«Es war eine sehr gute Entscheidung, mit der E-Mitwirkung zu arbeiten»

Im Herbst 2018 fand in der Stadt Solothurn das Mitwirkungsverfahren zur Ortsplanungsrevision statt. Das Stadtbauamt Solothurn entschied sich für den Einsatz der E-Mitwirkung. Fazit: Die digitale Plattform und die begleitende Kommunikationsunterstützung trugen wesentlich zum effizienten Ablauf bei.

«Die digitale Lösung ist eine sehr übersichtliche und effiziente Form der Mitwirkung», hält Andrea Lenggenhager, Leiterin Stadtbauamt fest. «Es war eine sehr gute Entscheidung, mit der E-Mitwirkung zu arbeiten.» Besonders geschätzt habe sie, dass die Mitwirkungseingaben thematisch abgerufen und jeweils zusammengefasst in einem PDF extrahiert werden konnten. «Dies hat uns bei der Auswertung sehr geholfen», ist sie zufrieden. Sehr hilfreich sei das Anbringen von Schlagwörtern gewesen. Aus diesem Grund wurden im Stadtbauamt auch die brieflich eingegangenen Mitwirkungseingaben – eine Möglichkeit, die den Mitwirkungsteilnehmenden auch bei einer digitalen Lösung weiterhin angeboten wird – im Tool erfasst.

Hohe Akzeptanz bei Mitwirkungsteilnehmenden

Für ihren innovativen Weg hat die Stadt Solothurn viel positives Feedback erhalten: «Die Möglichkeit, Stellungnahmen rasch und unkompliziert über die digitale Plattform abzugeben, wurde von vielen Mitwirkungsteilnehmenden geschätzt», so Gabriela Barman, Chefin Stadtplanung/ Umwelt. Die Beantwortung der Stellungnahmen nehme man aber nicht im Tool vor, da viele Eingaben zu lang und für die Ortsplanungsrevision teilweise nicht relevant seien. Gemäss Gabriela Barman unterscheiden sich möglicherweise die Eingaben für eine Ortsplanung insofern von den Eingaben zu einem Richtplan, als diese in der Regel öfters von professionellen Mitwirkungsteilnehmern kämen. Um zu ausführliche Mitwirkungseingaben zu verhindern bzw. dafür zu sorgen, dass die Eingaben möglichst kurz formuliert werden, erachtet sie eine Beschränkung der Anzahl Wörter als Optimierungsmöglichkeit – eine Option, die auf Wunsch auch technisch machbar wäre.

Die digitale Lösung ist eine sehr übersichtliche und effiziente Form der Mitwirkung. Es war eine sehr gute Entscheidung, mit der E-Mitwirkung zu arbeiten.

Andrea Lenggenhager
Andrea Lenggenhager
Leiterin Stadtbauamt , Stadt Solothurn

Sehr gute Unterstützung durch den Anbieter

Trotz hohem Zeitdruck sei die komplette E-Mitwirkung innert wenigen Wochen termingerecht aufgesetzt worden, hält Andrea Lenggenhager fest. «Die Zusammenarbeit mit der Quint AG bei der Aufsetzung der Plattform und während des gesamten Projektes verlief sehr professionell», so das positive Fazit von Gabriela Barman.



Weiterführende Informationen

Gesamtrevision Ortsplanung 2018
In der Stadt Solothurn fand 2018 das Mitwirkungsverfahren zur Ortsplanungsrevision statt. Die Bevölkerung, politische Behörden, Parteien und Verbände waren eingeladen, ihre Stellungnahmen abzugeben.

Jetzt mehr erfahren

Möchten auch Sie Ihre administrativen Aufwände für öffentliche Mitwirkungen reduzieren und bessere Erkenntnisse gewinnen? Rufen Sie uns einfach an, oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne individuell und zeigen Ihnen die Lösung bei einer Live-Demo.

E-Mitwirkung
Quint AG
Luzernerstrasse 26
6330 Cham